Ich gehe stiftgen

dieser Blogeintrag erhält Werbung / This blog entry receives advertising


* Vielen lieben Dank fette Qualle für die tollen Fotos!
* Fotos: by Frédéric Sapart


what I wear: Coat Zara | Cat Bluse Zara | Heels Asos | Rock Lipsy | Kappe Asos | Fake fur Clutch Skinny Dip |


Ein offener Brief an ein Arschloch!


Eine kurze Randnotiz - ich schreibe diesen Post mit meinem Mittelfinger, damit du, liebes Arschloch auch weißt, wie ernst ich es meine.


Liebes Arschloch,

vorab, um dich zu erreichen nutze ich das Internet. Eine wundervolle Erfindung. Denn mit den Jahren wurde das "zu Hause sein" immer weiter optimiert. Glaub mir, es ist schön dort und mit besagtem Internet kannst du auch deine freien Sonntage genießen. Solltest du dennoch das volle Potential der Erfindung ausgeschöpft haben und zur Langeweile neigen, hier ein kleiner Tipp. Google doch was "Arschloch" bedeutet und dann direkt "wie ich nicht zu einem werde".

Aber wer im Glashaus sitzt - denn mir fällt dabei ein, dass ich auch was googeln könnte. Denn ich verstehe nicht, wieso man an einem Sonntag bei Minus Temperaturen durch Fußgängerzonen brettert und andere mit wildem Hupen erschreckt, nur um darauf mit vollem Tempo durch (besagte) Fußgängerzone zurasen. Es muss eine Humorsparte zwischen ekelhaft Schwarzem Humor und Witze über Minderheiten geben, die ich noch nicht kenne. Obwohl, vielleicht liegt es dran, dass ich schmerzhafte Dummheit irgendwie noch nie witzig fand.

Aber, obwohl du, da du ja Auto fährst (hoffentlich) über 18 Jahre alt bist, erkläre ich dir ganz kurz das Leben der Erwachsenen. Man darf bis nach dem Sandmännchen wach bleiben, isst brav sein Stück Obst, versucht über Fürze nicht zu lachen und vor allem, stört man die Anderen nicht bei der Arbeit.
Denn nur weil ich draußen Shoote, heißt es nicht, dass du mir vor die Kamera laufen darfst. 50cm vor meinem Gesicht stehen bleiben kannst so dass ich samt Team warten darf, bis du genug gestarrt hast. Solltest du das dennoch tun wollen - im Zoo zahlt man auch Eintritt.
Aber kein Ding, ich friere mir gerne bei Minus Temperaturen alles ab, damit du gucken kannst und vielleicht dich begnadigst bei Seite zu gehen damit ich weiter fotografieren kann. In einer Fußgängerzone kann man ja nicht drum herum gehen und von woanders stalken und erst recht nicht vorbeigehen OHNE teures Equipment umzuwerfen, weil man gaffen muss. Kein Ding - ich führe zwar einen Blog aber HEUTE; ja heute habe ich mich so richtig passend für die nächste Blasenentzündung angezogen und stehe gerne 10 extra Minuten nur damit du solo-gucken kannst.


Doch der offene Brief richtet sich an einen ganz bestimmten netten Herrn.
Nein nicht der, der am Tag zuvor meinen Fotografen fast umgefahren hat, weil auf dem zu 25% belegten Parkplatz er GENAU DEN Platz haben wollte, auf dem die fette Qualle stand. Nein, auch wenn wir dank DIR unser Shooting abbrechen mussten und auch wenn DU dadurch es geschafft hast ganze 2 Parkplätze einzunehmen...

Nein, dieser Brief geht an den netten Herren der durch eine Fußgängerzone fährt, nur um zu gaffen wie ich mit meiner Katze spazieren gehe, um dann neben uns zu halten, wie ein Irrer mehrmals zu hupen und dann mit quietschenden Reifen weg zurasen.
Du hast vergessen die Bananen nach den anderen Autos zu werfen und ich bin mir fast schon ein bisschen sicher, dass im Auto tatsächlich der leibhaftige Affe (Donkey kong) saß. Vom Fahr- und Sozialverhalten her alle mal.
Danke dafür, dass du neben einem Park, Spielplatz und Kindergarten durch eine Fußgängerzone bretterst, danke dass ich den Schock meines Lebens bekommen habe (wieso auch nur einmal GRUNDLOS hupen) und danke vor allem, dass du all das gemacht hast OBWOHL ich eine Katze dabei hatte, die sich so erschrocken hat, dass man sie danach kaum beruhigen konnte.

Und ja, der Kleine ist an draußen und die Geräusche gewohnt! Nur eben nicht an die Geräusche von Arschlöchern.
Nichtsdestotrotz fährt man nicht an Menschen, Welpen, Babies, Katzen... egal was vorbei - hupt wie ein Wahnsinniger und fährt dann lautstark davon und überfährt fast Sonntagsspaziergänger.

Ich hoffe, dass du danach wenigstens Lachen konntest - denn das war das mit ABSTAND dämlichste, was ich seit Langem gesehen habe und ich habe Kunst studiert!


In jedem Fall wünsche ich dir eine ganz fiese Anatidaephobie - die Angst von Enten beobachtet zu werden. Das wird ein Spaß! Und einen schönen Sonntag noch.
Btw. wenn du das liest, schreib mir doch wo du arbeitest. Ich komme gerne vorbei und hupe dich aus deinem Konzept - ganz getreu dem Motto "Honk if you're a HONK".


In Liebe,
das Mädchen das danach eine Katze beruhigen musste.

3 comments:

  1. I love this look, everything looks so well together! And your braids look really cute

    http://passionandunicorns.blogspot.lt/

    ReplyDelete
  2. I have the same shirt - yep yep!
    It's the item to be the perfect cat lady. ;)

    ReplyDelete